Vorarbeiten zu diesem Projekt reichen bis in das Jahr 2015 zurück.

Ausgangspunkt war der das gemeinsame Bedürfnis des Autoren-Duos, sich dem komplexen Thema Liebesbeziehungen auf eine neue – unkonventionelle und praxisnahe – Art zuzuwenden. Auf der Basis eigener biografischer und beruflicher Erfahrungen, zahlreicher Gespräche im privaten Kontext und einer langjährigen Beschäftigung mit Beziehungsliteratur entstanden eine ganze Anzahl von theoretischen Modellen und Erfassungsinstrumenten.

Letztlich dauerte es mehrere diskussionsintensive Jahre, bis sich die endgültige Struktur der geplanten Beziehungsratgeber herauskristallisierte.

Der aktuelle Stand (Jahreswende 2019/2020) ist folgender:

Ein ersten Band (Arbeitstitel: Beziehungsglück tanken – Wie wir unser Paar-Substrat schützen und vermehren können) ist fertiggestellt und wird im Jahr 2020 erscheinen. Aktuell liegt das Manuskript einigen Verlagen zur Prüfung vor.

Eine Kurz-Charakterisierung (Entwurf eines Klappentextes) könnte lauten:
Wir nehmen Sie an die Hand und führen Sie auf einem gut vorbereiteten Weg durch Ihre eigene Beziehungswelt. Wir bilden ein Team, Sie und wir. Wir bieten Ihnen eine Struktur, Sie geben uns die Inhalte. Wir stellen die Fragen, Sie geben die Antworten.
Wir haben eine Idee, was Ihre Test-Ergebnisse bedeuten könnten, wie die unterschiedlichen Facetten Ihrer Person und Ihrer Beziehung zusammenwirken und einen Sinn ergeben könnten. Und wie Sie etwas verändern könnten – wenn Sie das wollen.
Was wir Ihnen in diesem Buch versprechen: Wenn Sie mitmachen, sprechen wir nicht über Beziehungen und Beziehungspartner allgemein, sondern über Ihre ganz persönliche Situation!
Sie wollen es noch konkreter? Bitte, gerne.
Wir stellen Ihnen ein Modell vor, den Beziehungstank. Unser Ziel in diesem Buch lautet: Wir wollen Ihre Befähigung erweitern, in diesem Tank möglichst viel kostbares Zufriedenheits-Substrat zu sammeln und zu bewahren. Sie sollen Fachmann bzw. Fachfrau dafür werden, für einen hohen Füllstand in diesem Tank zu sorgen. Viel rein und wenig raus!
Als erstes werden wir Ihnen zeigen, aus welchen Qualitäts-Quellen Ihre Beziehung Ihren Tank füllt. Das ist die Ausgangslage. Keine Beziehung kann aus allen Quellen gleichermaßen tanken. Das ist eine pure Selbstverständlichkeit – schon allein deswegen, weil jede Beziehung bestimmte Phasen durchläuft. Aber wir muten Ihnen zu, sich das mal ein wenig genauer anzuschauen – in einem Profil mit 18 Dimensionen. Weil Sie neugierig sind.
Dann nehmen wir Sie mit zu einer intensiven Selbstbetrachtung: Mit unserer Hilfe untersuchen Sie Ihr Beziehungs-ICH, also Aspekte Ihrer Person, die Ihre Möglichkeiten zur Steuerung des Tanks beeinflussen. Es geht uns darum, dass sie Ihre Stärken wahrnehmen und Ihre kleinen Schwächen liebevoll annehmen. Lernen Sie, sich ein bisschen besser zu verstehen.
Und dann wollen wir Sie zum Handeln motivieren: Egal ob Sie dort beginnen, wo Ihre Stärken liegen oder ob Sie sich an Ihre Problemzonen herantasten: Wir möchten erreichen, dass Sie Ihrem Beziehungsalltag möglichst viel zusätzliches Zufriedenheits-Substrat abgewinnen und unnötigen Abfluss vermeiden. Es geht um Regulation von Gefühlen, um Kommunikation und um positive Impulse für Beziehungen, die in die Jahre gekommen sind. Probieren Sie es aus!

Ein zweiter Band ist noch in Arbeit und wird in der ersten Jahreshälfte 2020 abgeschlossen (Arbeitstitel: Nebenbeziehungen: Warum es sie gibt und wie man sie – vielleicht – leben kann).

Zur Einstimmung hier eine kleine Textprobe aus der Einleitung:
Mit einer – vielleicht ungewohnten – Sachlichkeit und Neutralität wollen wir uns den ganz unterschiedlichen Facetten dieses Phänomens nähern. Nicht mit dem Ziel, sowieso bekannte Verurteilungen zu wiederholen, sondern mit dem Vorhaben, bisher im Dunkeln liegende Ecken auszuleuchten und damit das Bild zu vervollständigen.
Wir wollen schauen, was da warum, auf welchem Weg und mit welchen Folgen für wen passiert, wenn ein Partner sich zusätzlich einem neuen Menschen zuwendet. Dass es passiert, ist nicht unsere Schuld und auch nicht unser Bestreben. Sich damit in Ruhe und mit der notwendigen Differenziertheit auseinanderzusetzen, falls es passiert, ist unser Anliegen und unser Angebot in diesem Buch.
Und damit es für Sie interessanter und persönlicher wird, haben wir dafür gesorgt, dass Sie aktiv im Geschehen sind. Zu allen wichtigen Überlegungen bieten wir Ihnen eine Selbst-Analyse in Form von kurzen Fragebogen an. Mit dem Wissen über Ihre eigene Position können Sie aus der vorgeschlagenen Reise einen ganz individuellen Trip machen.
Dabei sind uns alle Positionen und ihre unterschiedlichen Perspektiven gleich wichtig. Egal, ob Sie derjenige sind, der – trotz seiner Paarbeziehung – zu einem zweiten Menschen eine engere Beziehung eingeht, ob Ihr Partner – vermutlich ohne Ihre Zustimmung – eine solche Entscheidung gefällt hat oder ob Sie – auf der anderen Seite – dieser Nebenbeziehungs-Partner sind (und selbst eine oder auch keine weitere Beziehung haben). Unsere Parteinahme gilt nicht vorrangig einer dieser Rollen, wir sprechen nicht von Opfern und Tätern. Unser Verständnis und unsere Empathie gilt allen Personen, die sich im komplexen Feld der Liebesbeziehungen um ihr ganz persönliches Glück bemühen oder es verteidigen wollen.

Ein dritter Band ist noch in der Konzeptionsphase. Es wird  – noch intensiver als in Band I – um den Zusammenhang zwischen unserer persönlichen Identität und der Rolle gehen, die wir als Beziehungspartner spielen wollen, spielen können und tatsächlich spielen.
Vermutlich wird diese Publikation erst im Jahr 2021 fertiggestellt sein.

Zu unserer Planung gehören auch die Entwicklung von Spielen rund um das Thema unserer Bücher und das Angebot eines begleiteten Forums für Leser und Interessenten.